Ursprünglich stammt Fenchel aus dem Mittelmeerraum. Heute jedoch ist er weit verbreitet in Europa, Asien, Südamerika und Afrika. Fenchel wird bei uns als Gemüse, Gewürz- und Heilpflanze verwendet.

Fenchelsprossen Samen kaufen

Fenchel Bio-KeimsaatEs gibt viele Angebote, bei denen man Fenchelsaat kaufen kann. Doch leider sind dies meist keine Keimsaat, sondern Samen, die als Tee oder Gewürz genutzt werden. Diese garantieren keine Keimfähigkeit und erhöhen so die Schimmel-Anfälligkeit der Fenchelkeimsprossen.

Nur bei wenigen Online-Händlern kann man die Fenchel-Bio-Keimsaat bestellen, um daraus Keimsprossen zu ziehen.

Inhaltsstoffe des Fenchels

Maßgeblich für die Verwendung des Fenchels sind die darin enthaltenen ätherischen Öle. Neben ihnen enthält Fenchel noch Mineralien wie Kalium, Calcium und Magnesium. Dazu kommen Kieselsäure und die Vitamine A, B und C. Auch Flavonoide und Antioxidantien sind ein Bestandteil des Fenchels.

Fenchel als Heilpflanze

Die im Fenchel enthaltenen ätherischen Öle wirken antibakteriell und schleimlösend. In den Verdauungsorganen wirkt es zudem beruhigend und krampflösend, sodass es bei Magen-/Darmbeschwerden eingesetzt werden kann. Als Nebenwirkung können jedoch Blähungen auftreten.

Warnhinweis: Die Anwendung von reinem Fenchelöl sollte bei Säuglingen und Kleinkindern vermieden werden.

Fenchelsprossen selber ziehen

Wer glücklicher Besitzer von Fenchelkeimsaat ist, kann die milden und bekömmlichen Keimlinge zuhause selber ziehen. Die Anzucht im Kressesieb oder Keimgerät ist zu empfehlen.

Fenchel Keimsprossen im Keimgerät selber ziehen

Möchte man die Fenchel-Keimsprossen selber ziehen, benötigt man lediglich die Keimsaat und ein Keimgerät. Die Fenchelsamen müssen vor der Aussaat im Sprossenturm zunächst 10 Stunden eingeweicht werden. Dies kann praktischerweise über Nacht passieren.

Ist die Fenchelsaat eingeweicht, kann diese im Keimapperat gleichmäßig verteilt werden. Sind die Sprossensamen zu nah beieinander, kann dies zu Schimmel führen.

Nun gilt es die Fenchelkeimsaat regelmäßig zu bewässern, mindestens zwei Mal am Tage. Bereits nach 8 bis 10 Tagen kann die gesunde Wirkung der Fenchelkeimlinge genossen werden.

Fenchelsprossen selber züchten im Sprossenglas

Bei den Fenchelsprossen zieht man das Grünkraut innerhalb von 8 bis 10 Tagen. Da bei dieser Keimdauer die Fenchelkeimlinge im Sprossenglas vermutlich Schimmel fangen würden, ist diese Anbaumethode nicht zu empfehlen.

Fenchelkeimlinge selber ziehen im Kressesieb

Das Kressesieb bietet eine weitere Anbau-Möglichkeit für das gesunde Gemüse an. Dazu wird die Keimsaat ebenfalls eingeweicht, insgesamt 10 Stunden. Anschließend die Fenchelkeimsaat gut auf dem Sieb auftragen, nicht zu dicht beieinander. Die Keimdauer beträgt 8 – 10 Tage, danach ist, bei regelmäßiger Bewässerung, das Fenchelgrün essbar.

Fenchelsprossen in der Küche

Die Fenchelsprossen sind zurückhaltender im Geschmack als der ausgewachsene Fenchel. Sie werden sowohl zu dekorativen Zwecken als auch als Gewürz in Gerichten eingesetzt. Typische Mahlzeiten sind Fisch- und Fleischgerichte wie auch Suppen und Salate.

Steckbrief

NameFenchel
Name (Latein)Foeniculum vulgare
Wässern2 Mal täglich
Erntezeitnach 8 bis 10 Tagen als Grünkraut
Roh verzehrbarJa
Genießbare TeileGrünkraut
GeschmackFenchelsprossen erinnern an Anis, schmecken jedoch milder.