Das erst, im 16. Jahrhundert nach Europa gekommene, Gemüse besitzt eine meist rote Knolle und zeichnet sich durch seinen scharfen Geschmack aus. Wo die Pflanze ursprünglich angebaut wurde, ist unbekannt, jedoch haben sich die Radieschen voraussichtlich aus Frankreich über Europa verbreitet.

Radieschensamen: Gern gekauft doch selten angeboten

Davert Bio RadieschenAuch wenn Radieschensprossen sehr beliebt sind, haben nur wenige Händler diese Samen zum Kaufen im Angebot. Besonders in Kombination lohnt es sich, Radieschensamen zu bestellen, aufgrund ihrer schimmelhemmenden Fähigkeiten.

Doch beim Kaufen von Radieschensamen können nicht willkürlich irgendwelche Samen bestellt werden. Nur wenige Samen sind zur Sprossenzucht geeignet und so gilt besondere Vorsicht bei der Wahl der Samen.

Tabelle: Radieschensamen zum Keimen im Internet kaufen
Der ShopProdukte
AmazonDavert Bio Radieschen (125 g)
A. Vogel BIO Radieschen 40g
KeimlingRote Bio Radieschen 500 g

Inhaltsstoffe von Radieschen

Die Sprossen des Radieschens enthalten die Vitamine A, B1, B2, C, sowie die Mineralien Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium, Niacin, Natrium und Phosphor. Neben Vitamine und Mineralstoffe sind auch Senföle enthalten, die dem Radieschen den typisch scharfen Geschmack verleihen.

NährwerteRadieschen, rohRadieschensprossen, rohVerhältnis(%)
Quelle/Stand: U.S. Landwirtschaftsministerium (USDA)
Wasser95,27 g90,07 g94
Energie16 kcal43 kcal268
Protein0,68 g3,81 g560
Insgesamt Lipid (Fett)0,1 g2,53 g2530
Kohlenhydrate3,4 g3,6 g105

Mineraliengehalt

MineralienRadieschen, rohRadieschensprossen, rohVerhältnis(%)
Calcium-, Ca25 mg51 mg204
Eisen, Fe0,34 mg0,86 mg252
Magnesium, Mg10 mg44 mg440
Phosphor, P20 mg113 mg565
Kalium, K233 mg86 mg36
Natrium, Na39 mg6 mg15
Zink, Zn0,28 mg0,56 mg200
Quelle/Stand: U.S. Landwirtschaftsministerium (USDA)

Vitamingehalt

VitamineRadieschen, rohRadieschensprossen, rohVerhältnis(%)
Quelle/Stand: U.S. Landwirtschaftsministerium (USDA)
Vitamin C14,8 mg28,9 mg195
Thiamin0,012 mg0,102 mg850
Riboflavin, Vitamin B20,039 mg0,103 mg264
Niacin, Vitamin B30,254 mg2,853 mg1123
Vitamin B60,071 mg0,285 mg401
Folat (Folsäure)25 µg95 µg380
Vitamin A, RAE0 µg20 µg 
Vitamin A, IU7 IU391 IU5585

Radieschen als Heilpflanze

Das Radieschen macht sich nicht nur hervorragend in unserer Nahrung, sondern steuert auch im Kampf gegen Krankheiten seinen Teil bei. Generell unterstützen sie unser Immunsystem bei der Abwehr von ungebetenen Gästen, wie Bakterien und Viren, und in Form von Darmentgiftung. Auch vor Krebs können sie im gewissen Maße schützen, da das Vitamin C im Radieschen als Radikaltfänger fungiert und so die Entstehung von Krebszellen unterbindet. Kalzium und Eisen können in unserem Körper besser aufgenommen werden, da die Ascorbinsäure die Aufnahmefähigkeit steigert. Dies wirkt vorbeugend gegenüber Blutarmut, Osteoporose und Herz-Kreislauferkrankungen. Zudem hat es einen blutverdünnenden Effekt. Der scharfe Geschmack kann zudem bei Erkältungen die Atemwege entschleimen.

Radieschen als Schimmel-Blocker

Die in Radieschen enthaltenen ätherischen Öle können das Wachstum von Schimmelpilzen und anderen Bakterien hemmen. Um die Gefahr von Schimmelbildung bei anderen Sprossen zu reduzieren, empfiehlt es sich, beim Keimen von anderen Keimlingen ein paar Radieschensamen beizumischen.

Faserwurzeln an RadieschensprossenFaserwurzeln nicht mit Schimmel verwechselnSie sind nicht nur in der Sprossenzucht gute Nachbarn, sondern helfen auch im eigenen Gemüsegarten mit. Sie unterstützen das Wachstum von Tomaten, Bohnen, Erbsen, Kapuzinerkresse, Kohl, Kopfsalat, Gartenkresse, Mangold, Möhren und Spinat. Schädlich wirken sie allerdings bei Gesellen wie Gurken.


Achtung: Beim Keimen entwickeln sich kleine Fäserchen an den Wurzeln; nicht mit Schimmel verwechseln!

Radieschen-Keimlinge heranziehen

Vor der Saat müssen die Samen nicht unbedingt eingeweicht werden, jedoch sollten sie gewaschen werden. Die gewaschenen Samen dann einen Tag ankeimen lassen. Bei einer Zimmertemperatur können sie sich Sprossen dann innerhalb von drei Tagen entwickeln. Dann sind die kleineren Keimlinge zur Ernte bereit. Für das Grünkraut sollte man ihnen bis zu 10 Tagen Zeit geben zu wachsen. Nicht vergessen, die angehenden Keimlinge zwei bis drei Mal am Tag mit frischem Wasser zu wässern. Die anfangs kleinen Samen können ihr Volumen dabei beträchtlich vergrößern, also nicht wundern wenn dem so ist.

Die Keimlinge bilden übrigens beim Wachsen Wärme, dies kann man sehen, da sich am Keimgerät Kondenswasser bildet.

Lagern und aufbewahren der Radieschen

Damit die Radieschen weiterhin ihre gesunden Nährstoffe behalten, müssen die Pflanzen oder Sprossen auch richtig gelagert werden. Radieschen eignen sich nicht besonders gut zum Lagern. Deswegen sollte man bei ausgewachsenem Gemüse das Grün und die Wurzeln entfernen, da diese sonst zur Austrocknung beitragen. Das bearbeitete Gemüse im Gemüsefach des Kühlschrankes aufbewahren.

Wie bei allen Keimlingen sollte man diese nicht lange lagern. Sind die Keimlinge noch in ihrer Keimbox, halten sie 5-7 Tage im Kühlschrank aus. Dort wachsen sie jedoch noch weiter. Bei geschnittenen Radieschensprossen gilt jedoch das Gleiche, wie bei anderen Keimlingen auch: Mit einem feuchten Tuch bedeckt in den Kühlschrank. Unser Rat jedoch: Radieschen und deren Sprossen immer möglichst frisch genießen!
Einfrieren sollte man sie nicht, da sie danach nicht mehr genießbar sind.

Warnhinweise zum Radieschen

Radieschen gehören zu den stark Nitrat-belasteten Lebensmitteln. Nitrat wandelt sich in Kontakt mit unserer Magensäure in Nitrit um und kann krebserregend wirken. Da die Überdosis an Nitrat überwiegend aus dem Dünger stammt, ist es ratsam, bei diesem Gemüse besonders auf biologischen Anbau zu achten.

Verwendung von Radieschensprossen in der Küche

Die Sprossen der Radieschen sind milder als die des Rettichs, weshalb sie für Magen empfindliche Personen zu empfehlen sind.
Der würzige Geschmack kann in Salaten, Dips, Suppen oder auf dem Butterbrot gegessen werden. Sehr beliebt sind auch die Keimlinge auf Frischkäse. Auch zum Garnieren von Gerichten eignen sie sich hervorragend.
Sie können sowohl roh als auch erwärmt genossen werden, jedoch verlieren die erwärmten Keimlinge etwas von ihrem scharfen Geschmack.

Quellenhinweise

USDA: U.S. Landwirtschaftsministerium (USDA)
National Nutrient Database for Standard Reference
Release 25 Software v.1.2 11-19-2012

Steckbrief

NameRadieschen, Radis
Name (Latein)Raphanus sativus subsp. sativus)
Name (Schreibfehler)Radischen
Wässern2-3 Mal täglich
Einweichdauer12 Stunden
FaserwurzelnJa
Erntezeit3-10 Tagen
Roh verzehrbarJa
Genießbare TeileGrünkraut oder gekeimter Samen
ZusatzangabeNutzbar als Schimmel-Blocker.