Senf in der Geschichte

Die kleine, würzige Senfkugel dient schon seit Jahrtausenden als Verfeinerung von Speisen. Schon 3000 v. Chr. war Senf als Gewürz in China sehr beliebt. Er verbreitete sich über Kleinasien hinüber zu Griechenland, wo der erste griechische Botaniker Theoprast ihn in seinem Pflanzenbuch erwähnte und meist als Heilmittel verwendet wurde. Im ersten Jahrhundert wurde das erste Senfgericht von dem Römer Columella verfasst. Der erste kultivierte Anbau in Mitteleuropa wird zu Zeiten von Karl dem Großen verzeichnet. Aus einer arabischen Pflanzung in Spanien verbreitete sich das Gewürz Senf rasant an den europäischen Tafeln. Papst Johannes XXII. ernannte einen seiner Neffen zum „Grand moutardier du pape", also zum „Großen päpstlichen Senfbewahrer", da der Senf zur damaligen Zeit neben dem Meerrettich das einzige scharfe Gewürz war. Seit 1937 überwachen die Franzosen die Qualität ihres Senfes staatlich.

Senf Keimsaat zum Ziehen kaufen

Sonnentor GelbsenfsamenZu Kaufen gibt es verschiedene Senfarten, wie gelber Senf und schwarzer Senf, letzterer ist meist etwas schärfer. Wer auf besonders scharfe Senfsprossen wert legt, sollte Keimsaaten verschiedenen Herstellern bestellen und diese ausprobieren, da oft unterschiedliche Arten verwendet werden.

Tabelle: Senfkeimsaat zum Keimen im Internet bestellen
Der ShopProdukte
AmazonSonnentor - Gelbsenf kbA 100g
Davert Mühle Bio Keimsaat Senf 125gr
Germline - Keimsaat - Schwarzer Senf - Bio - 150g

Wissenswertes

Senf gehört zu der Familie der Kreuzblütler und ist unterteilt in schwarzen und weißen Senf. Der Unterschied besteht lediglich in Form, Große und Geschmack die Wirkung ist dieselbe. Senf erhält man in Körnern, zu Pulver zerrieben oder in Pastenform, meist als Tafelsenf oder Mostrich benannt.
Senf steht symbolisch für Dinge, die winzig anfangen, aber später einen großen Einfluss entfalten.

Inhaltsstoffe

Senfsamen enthalten mit 30% Öl viel Fett. Dafür ist er aber auch mit 28% sehr eiweißhaltig. Die Glykoside Sinalbin bzw. Sinigrin (weißer und schwarzer Senf) sorgen für den scharfen Geschmack.
Neben Traubenzucker und Schleim enthält Senf noch das für ihn typische ätherische Senföl. Er beinhaltet die Vitamine A, B1, B2 und jede Menge C. Senf ist mit Schwefel, Phosphor, Kalium und Eisen sehr mineralienhaltig. Zudem enthält er noch diverse Bitterstoffe, Enzyme und ein paar Hormone.

Medizinische Wirkung und gesunde Eigenschaften

Theoprast sagte, Senf diene zur Abhärtung und Belebung der Organe. Plinius meinte, der pulverisierte Samen sei eine wunderbare Medizin. Und wirklich können Senfkörner in kleineren Mengen zur Kur eingenommen werden, was zur Stärkung der Organe führen kann. Als Senfmehl in Pflastern kann er auch desinfizierend wirken.

Senfmehl und die ätherischen Öle

Senf - Das geheime Heilmittel der Natur: Senf als Heilpflanze und Gewürz - Anwendungen von A bis ZDie ätherischen Öle des Senfes können auf die Haut aufgetragen werden, was bei Muskelschmerzen, Verrenkungen, Rheuma, Ischias und Gischt hilft. Senfwickel wirken über die Hautreizung bei Bronchitis und fördern die Schleimbildung. Oft kann man Senfsamen auch im Wasser anwenden. Zum Beispiel Sitzbäder gegen Unterleibsbeschwerden, Fußbäder gegen Fieber und normale Wannenbäder bei Erkältungen. Wickel mit konzentriertem Senfwasser helfen bei Brust- und Herzschmerzen. Im Frühjahr verwendet man das Senfgrün bzw. Die Senfsprossen zur Entschlackungskur, da es entwässert. Zudem wird ihm eine antibiotische Wirkung zugeschrieben.

Senfsprossen zuhause anpflanzen

Die Senf-Keimsaat sollte nicht zum Würzen benutzt werden, denn dafür wäre sie viel zu schaden. Besser ist es, wenn man diese zu köstlich scharfen Senfsprossen zieht.

Senfsprossen im Keimapperat / Keimgerät

Vor der Saat können die Samen eingeweicht werden. Im Kontakt mit Wasser geben sie Schleim ab, deshalb sollten diese häufig gespült werden. Wird die Senfsaat zu selten gewässert, ist dies für Schimmel sehr förderlich. Sie werden im Keimgerät oder auf einem Teller aufgezogen. Bei 20° Celsius keimen die Samen 2-3 Tage, danach sind sie erntefertig. Die Nebenwurzeln der Senfkeimlinge sollten nicht mit Schimmel verwechselt werden, dies sind Faserwürzelchen, die auch andere Sprossen bilden können.

Im Keimglas Senfsprossen selber züchten

Da die Senfsamen stark schleimen, werden die kleinen Öffnungen im Keimglas verstopft und das Wasser kann nicht abfließen. Aus diesem Grund ist eine Aufzucht im Keimglas nicht ratsam.

Senfsprossen ziehen mit einem Kressesieb

Die Senfsamen mindestens 15 Minuten einweichen lassen. Für ein 12cm Kressesieb reicht 1 Teelöffel. Dadurch bekommen diese Samen eine Schleimschicht und können besser auf dem Kressesieb verteilt werden. Die aufgetragene Senf-Keimsaat sollte mindestens zweimal am Tag gewässert werden, da sie Schleim bildend ist. Nach zwei bis drei Tagen sind erntefähige Keimsprossen entstanden, die abgeschnitten und weiter verarbeitet werden können.

Senfsamen anderen Sprossen beimengen

Da die Senföle im Keimapperat antibakteriell wirken, kann man Senfsamen den Samen von Hülsenfrüchten, z.B. Kichererben oder Sojabohnen, dazugeben. Sie reduzieren die, von den Hülsenfrüchten produzierten, Gase und Abfallstoffe. Auch andere Sprossen kommt die Zugabe von Senfsaat zugute.
Würzkräuter wie Rettich, Kresse oder Bockhornklee können trotz unterschiedlicher Reifezeiten gemeinsam aufwachsen.
Zum Einfrieren sind die Sprossen nicht geeignet, aber im Kühlfach des Kühlschranks sind sie fünf bis sieben Tage haltbar.

Kulinarische Verwendung

Die Senfsprossen können roh und erwärmt gegessen werden. Auch zum Garnieren von Käse- und Wurstbroten eignen sie sich hervorragend. Man mischt sie oft in Kräuterquark und gibt sie in Salate. Gern würzt man Suppen, Eintöpfe und Gemüsegerichte mit Senfsprossen. Durch das Erwärmen verlieren die Keimlinge allerdings an Schärfe.

Steckbrief

NameSenf, Dijon-Senf, schwarzer Senf, weißer Senf, Sareptasenf, Ruten-Kohl, Mostrich
Name (Latein)Brassica nigra, Syn.: Sinapis nigra L., Sisymbrium nigrum (L.) Prantl. ( schwarzer), Sinapis alba L., Syn.: Brassica alba L. ( weißer )
Wässern2-3 Mal täglich
Einweichdauer6 Stunden
FaserwurzelnJa
Erntezeitnach 3 - 9 Tagen. Bei 9 Tagen wird es Grünkraut
Roh verzehrbarJa
Genießbare TeileGrünkraut oder gekeimter Samen
ZusatzangabeKann in andere Keimsaaten beigemischt werden, um Schimmel zu vermindern.
Geschmacksehr scharf, würzig