Leider gibt es im deutschen Sprachraum nicht viele Bücher, die sich mit dem Thema der Sprossenzucht befassen. Grade mal eine Handvoll, hat sich auf diesen Themenbereich spezialisiert. Hier wollen wir diese vorstellen, um euch die Entscheidung leichter zu machen.

Das große Buch der Sprossen und Keime: Mit vielen Rezepten

Das große Buch der Sprossen und KeimeDie Erfolgautorin Rose-Marie Nöckler hilft mit ihrem Grundlagenbuch bei den ersten Schritten zur eigenen, erfolgreichen Sprossenzucht. Sie beschreibt in ihrem, beim Heyneverlag veröffentlichtem, Buch nicht nur viele verschiedene Sprossenarten, sondern gibt auch einen Einblick in die Geschichte der jeweiligen Samen. Besonders gut nachzuvollziehen beschreibt sie den Weg des Samens zum Sprössling oder Grünkraut und zählt Alternativen der Anbaumethode auf.

Während die Autorin sehr eingehend den Inhalt vorgibt, steuert der Fotograf Joop Greypink die passenden Fotos dazu. Die Entwicklungsstadien werden so in einzigartigen Fotos dokumentiert und auch Verwendungszwecke finden ihren bildhaften Weg mit ins Gesamtwerk.

Bei diesem Buch geht es nicht nur um die Aufzucht, sondern vor allem um einen gesunden Weg der Ernährung, bei dem die Sprossen mit ihren Inhaltsstoffen das Nötige dazu beitragen. Zur Anregung gibt es letztendlich einige, schmackhafte Rezepte, die sich einfach nachkochen lassen. Die, auf 310 Seiten zusammengefassten, Informationen über Geschichte, Verwendung und Anbau der unterschiedlichsten Keimlinge, gibt es für jeden Interessierten für 9,95 (UVP) Euro zu kaufen.

Kraftquelle Keimpflanzen: Selbst gezogen köstlich zubereitet

Kraftquelle Keimpflanzen Seit die in Neuseeland lebende Floraldesignerin Fiona Hill von ihrer Schwester einen Topf mit Keimpflanzen geschenkt bekam, hat sie dieses Thema fasziniert. Seither beschäftigt sie sich mit der Aufzucht von Sprossen und deren Verwendung in leckeren Gerichten. Das Buch dieser Autorin befasst sich sowohl mit den einzelnen Arbeitsschritten der Sprossenzucht als auch mit den Keimlingsarten an sich.

Auch werden Probleme und deren Ursachen besprochen, sodass man bei der eignen Zucht kaum etwas falsch machen kann. Es werden Themen wie Saatgut, Behälter, Pflege und Ernte behandelt und es wird auf Farbe, Konsistenz und Geschmack verschiedener Keimpflanzen, wie Brokkolisprossen, Erbsensprossen oder Rucolasprossen, eingegangen.

Ferner erfährt man mehr über die gesundheitlichen Wirkungen und die Nährstoffe, welche bei Krankheiten positive Effekte hervorbringen. Dem Buch wurden zudem 12 eigene Rezepte der Autorin beigefügt, angefangen bei Brotaufstrichen bis hin zu Dressings ist viel dabei. Für 19,90 Euro (UVP) lohnt sich die Anschaffung dieses umfangreichen Werkes ganz bestimmt.

Sprossen & Keime: Köstliche Kraftpakete für die Küche

Sprossen & Keime Literatur Die Autorin Valérie Cupillard ist seit 15 Jahren überzeugte Vertreterin der Bio-Küche und schrieb schon einige vegetarische Kochbücher. In ihrem Sprossenbuch geht sie kurz auf die Grundlagen der Sprossenzucht ein. Bereiche wie Sprossen selber ziehen, Keimgeräte und Inhaltsstoffe werden innerhalb von 35 Seiten kurz und knackig erklärt.

Viele Fotos unterstützen dabei den visuellen Eindruck und geben einen guten Einblick in die Aufzucht. Der Großteil des Buches befasst sich mit kreativen Sprossen-Rezepten, die zur Nachahmung animieren. Pro Seite werden ein bis zwei der (ovo-lakto)vegetarischen Rezepte vorgestellt und mit einem Bild des Gerichts untermalt. Viele der Ideen sind sogar für die vegane Küche geeignet, wobei die vegetarischen Gerichte mit ein paar kleinen Änderungen auch in Vegane verwandelt werden können.

Der Schwerpunkt dieses Buches liegt eindeutig in der Zubereitung einer ausgewogenen Sprossenküche, als bei der Aufzucht. Möchte man seine Kochkünste mit den leckeren Keimlingen erweitern, wird dieses Buch mit einem Preis von 19,90 (UVP) Euro ebenfalls seinen Platz im Buchregal wert sein.

Kräuter - Kressen - Sprossen: Warenkunde, Reportagen und Rezepte von Spitzenköchen

Warenkunde, Reportagen und Rezepte von Spitzenköchen Dieses Werk wurde vom renommierten Foodfotografen Thomas Ruhl in die Wege geleitet und beinhaltet viele Sachinformationen, Rezepte und Reportagen zu den Themen Kräutern, Kresse und Sprossen. Das Hauptaugenmerk liegt hier nicht auf der Sprossenzucht an sich, sondern auf deren Inhaltsstoffe und Einsatz in der Küche.

Von Spitzenköchen wie Michael Hoffmann, Jean-Marie Dumaine oder Kevin Dundon erfährt man einiges zur ausgewogenen Kochkultur und bekommt viele Rezeptideen zum Nachkochen geboten. Es wird erklärt, wie man Kräuter anbaut, lagert und verwendet, wobei Sprossen bei diesen Beschreibungen nicht im Fokus liegen.

Die Sprossen, mit denen sich das Buch beschäftigt, etwa Alfalfa- oder Koriandersprossen werden eingehend erklärt und zu delikaten Gerichten kombiniert. Will man sich das Buch für seine 69,90 Euro (UVP) anschaffen, sollte man sich im Klaren sein, dass dies eher eine kreative Rezeptsammlung der gesunden Pflänzchen ist, als eine Anleitung zur Sprossenzucht selber.