Sprossen Lagerung & Haltbarkeit

Die Sprossen richtig lagern

Kresse auf einem Teller

Ein sehr beliebtes Thema ist das Aufbewahren der Sprossen. Ob gekaufte Sprossen oder selber Gezogene, wir erklären die richtige Lagerung.

Transport nach hause

Nach dem Kaufen der Sprossen und direkt nach dem Transport nach Hause sollten die Sprossen in den Kühlschrank. Gleiches gilt nach dem Anbau der Sprossen.

Auf dem Weg vom Supermarkt in den Kühlschrank sollten diese in einer Kühltasche gelagert werden. Dies verhindert, dass die Sprossen starken Temperaturschwankungen ausgesetzt werden. Die Aufrechterhaltung der Kühlkette verringert mögliche Keime auf den Sprossen.

Besonders bei sommerlichen Temperaturen können die Lufttemperaturen in einem PKW über 30 °C steigen und die Keimbildung stark fördern.

Wo lagert man Sprossen?

Optimal wäre es, wenn man die Sprösslinge direkt verzehrt. Ist das nicht möglich, sollte man sie im Kühlschrank kalt lagern.

Im Kühlschrank wachsen die Sprossen deutlich langsamer bzw. kommen teilweise zum Stillstand.

Im Gemüsefach oder in der mittleren Zone können die Sprossen und Keimlinge bei 4°C – 8°C gelagert werden. Hersteller empfehlen jedoch eine Temperatur von 2 °C – 7 °C.

Die üblichen 8 °C genügt den Sprossen nicht, da sich eventuelle Krankheitserreger trotz dessen noch vermehren könnten. Erst eine Temperatur von 4 °C kann die Vermehrung von den meisten Bakterien stoppen.

Die richtige Kühlschrank-Temperatur

Wir empfehlen, den Kühlschrank auf 4°C herabzusetzen. Hat man in seinem Kühlschrank ein Null-Grad-Fach, ist dieses perfekt zur Lagerung von kritischen Nahrungsmitteln geeignet. Zwar geben die Hersteller eine empfohlene Temperatur ab 2 °C an, doch geht dies mit höherem Energieverbrauch einher. Aus diesem Grund sind 5 °C ein gutes Mittelmaß.

Weiter wachsende Keimlinge

Auch geerntete Keimlinge wachsen weiter, dies ist jedoch hier nicht gemeint. Wir sprechen von vorgezüchteten Microgreens oder Grünkraut. Häufig kann man in diesem Zustand Kresse kaufen, seltener Radieschen und Brokkoli.

Wie sich erahnen lässt, sind für diese aktiv wachsenden Pflanzen andere Aspekte der Lagerung zu beachten. Ohne Kühlung können sie normal im Zimmer stehen und weiter wachsen. Die Pflanzen dürfen nur nicht austrocknen, da sonst Schimmel entstehen kann.

Vor dem Verzehr gilt hier ebenfalls das gründliche Waschen. Geerntete Kresse muss jedoch auch im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Wie lange sind Sprossen haltbar?

Sprossen gehören zu den leicht verderblichen Lebensmitteln. Aus diesem Grund haben sie eine kurze Haltbarkeit. Im Schnitt wird daher eine Haltbarkeit von 7 Tagen angegeben.

Für gekauftes Grünkraut und Microgreens wird ebenfalls eine Haltbarkeit von 7 Tagen angegeben. Da die Umgebungsbedingungen für gekaufte Microgreens nicht ideal sind, sollte man sich daran halten.

Für selbst angebaute Sprossen und Grünkräuter wird eine kürzere Haltbarkeit empfohlen. Da daheim nicht die gleichen Bedingungen herrschen, wie in einer Fertigung ist diese kürzer. Staub und andere Verunreinigungen können leichter Einfluss nehmen. Aus diesem Grund wird eine Haltbarkeit von zwei bis drei Tagen empfohlen.

Unsere Empfehlung

Wir empfehlen daher: Ziehe deine Sprossen in Abstand von zwei bis drei Tagen, um stetig mit frischen Sprossen versorgt zu sein. Ziehe immer nur so viele, wie du wirklich benutzt und lagere sie nicht zu lange ein. Der frische Verzehr von Sprossen hat weiterhin den Vorteil, dass keine wertvollen Vitamine verloren gehen, wie es bei der Lagerung der Fall wäre.

Verlieren Sprossen Nährstoffe bei der Lagerung?

Wie auch bei Salat und anderem Gemüse, verlieren Sprossen bei der Lagerung Vitamine. Je wärmer Gemüse gelagert wird, desto schneller gehen die Vitamine verloren.

Auch Licht und Sauerstoff haben Einfluss auf den Vitaminverlust. Daher sollten die Sprossen dunkel gelagert werden. Wer eine Vakuumpumpe besitzt, kann entsprechende Vorratsbehälter nutzen, um mehr Nährstoffe zu schützen.

Die Vitaminverluste auf einen Blick:

  • Enzymatische Oxidation
  • Oxidation durch Sauerstoff
  • Wärme
  • Licht
  • Verwelken der Pflanze
  • Austrocknung
  • Verarbeitung z.B. Kochen, Backen

Nach der Lagerung

Nach der Lagerung ist vor dem Verzehr. Vor dem Verzehr sollten die Keimlinge gründlich gereinigt werden. Es reicht, wenn man sie dafür in ein Sieb gibt, das Wasser drüber laufen lässt und regelmäßig ein wenig schüttelt. Die Keimlinge sollten nur direkt vor dem Verzehr gereinigt werden. Werden die Sprossen vor der Lagerung gereinigt, könnte überschüssiges Wasser den Verfall beschleunigen.

Gefällt Dir dieser Artikel?

Unterstütze uns mit Deinem Share in sozialen Netzwerken.
Wir danken Dir für deine Teilnahme!

  • Icon von Facebook
  • Icon von Twitter
Fragen oder Anmerkungen?

Wir freuen uns über jede Anmerkung oder Frage zu unserem Artikel.
Schreibe jetzt einen neuen Kommentar.