A. Vogel Keimglas

A. Vogel bioSnacky Keimglas – Erfahrungen und Informationen

Keimglas

Das Keimglas gehört zu dem günstigsten Gerät der Sprossenzucht. Doch welche Vor- und Nachteile hat es gegenüber anderen Keimgeräten?

Das bioSnacky Keimglas von A. Vogel ist für Sprossen ausgelegt, die nur ankeimen sollen. Auf diesem Gebiet ist das Keimglas die beste und komfortabelste Art des Anbaus.

Für den Anbau von Grünkraut ist es jedoch eher ungeeignet. Aus diesem Grund ist es das perfekte Gegenstück zum Kressesieb.

A. Vogel bioSnacky Keimglas kaufen

Das bioSnacky Keimglas von A. Vogel findest du in Bio-Supermärkten, Reformhäusern und teilweise in Drogeriemärkten. Im Internet gibt es viele Shops, in denen du das Keimglas kaufen kannst.

Da es im Internet häufiger unter dem UVP angeboten wird, lässt sich hierbei sogar sparen. Kaufst du das Keimgerät in Kombination mit Keimsaaten, gibt es beim ein oder anderen Anbieter sogar einen doppelten Rabatt.

Germinator Keimglas, klein

Germinator Keimglas, klein

Versandfertig in 1 - 2 Werktagen

Praktisches Starter-Set

Besonders für Anfänger der Sprossenzucht ist es oft sehr interessant, direkt verschiedene Keimsaaten auszuprobieren und zu kaufen. A. Vogel bietet das Keimglas aus diesem Grund in einem Set an.

Das Set besteht aus verschiedenen Keimsaaten: Mungobohnen-Samen, Alfalfa-Samen, Radieschen-Samen und einer Fitness-Mischung. Alle haben eine Packungsgröße von 40 g, was zum Probieren der verschiedenen Saaten absolut ausreicht.

Wofür ist dieses Keimglas geeignet?

Dieses Keimglas ist bestens für das Ankeimen oder Einweichen von Keimsaaten geeignet. Besonders Getreide wie Reis (Vollkorn) und Weizen oder Hülsenfrüchte wie z. B. Linsen lassen sich da drin besonders gut ankeimen. Auch wenn es für Grünkräuter nicht ganz ideal ist, können diese ebenfalls angebaut werden. Optisch ansprechender ist der Anbau von Microgreens aber im Kressesieb oder Sprossenturm.

Aufbau des Keimglases

Das Keimglas hat einen übersichtlichen und einfachen Aufbau. Es besteht lediglich aus einem Siebeinsatz und einem Glas. Der Siebeinsatz wird wie ein Deckel aufgeschraubt. Der Siebeinsatz ist aus Kunststoff gefertigt. Wenige Hersteller bietet auch einen Deckel aus Edelstahl an.

Am Siebeinsatz befindet sich ein Ständer, damit das Keimglas in einer schrägen Position steht. Dieser Einsatz ist nicht luftdicht, sondern durch viele kleine Öffnungen geöffnet. Durch diese bekommen die Keimlinge etwas Sauerstoff/Stickstoff und überschüssiges Wasser kann problemlos ablaufen und verhindert somit Staunässe.

Das Sieb kann auch - wenn auch nur sehr ineffizient - zum Anbau von Grünkraut benutzt werden. Da die Anbaufläche sehr klein ist, ist diese Art des Anbaus nicht sehr fruchtbar und führt zu einer sehr geringen Ernte.

Befestigt wird das Sieb an einem zweiten Bauteil, dem Glas. Dieses Glas stellt das Keimglas dar. Es ist durchsichtig und bietet ausreichend Platz für Keimsaaten aller Art. Er reicht aus für das Ankeimen von Getreide für eine Hauptmahlzeit von zwei Personen.

Anleitung

In unserem Artikel Keimglas-Anleitung bieten wir eine bebilderte Anleitung. In dieser wird die Anzucht der Sprossen Schritt für Schritt erklärt und nützliche Tipps und Erfahrungen werden weitergegeben.

Deine Erfahrungen

Du hast bereits Erfahrung mit dem Keimglas von A. Vogel gemacht? Teile sie doch mit anderen Interessierten und schreibe einfach deinen Erfahrungsbericht über unsere Kommentarfunktion. Wir freuen uns, von dir zu hören!

Erfahrungsberichte

Dieser Erfahrungsbericht ist von Renate K. aus Köln.

So einfach dieses Keimglas auch gebaut ist, es erfüllt seinen Zweck bestens! Ich persönlich ziehe dieses Gerät den Sprossentürmen vor, wenn es um Mungobohnen und Weizen geht. Es ist sehr simpel zu bedienen und kostet nur wenige Minuten am Tag, um frische Sprossen zu ziehen.

Der geringe Preis dafür ist absolut in Ordnung. So ein Keimglas selber zu bauen würde ich abraten, dafür lohnt es sich absolut nicht. Die Verarbeitung ist gut und hat bereits viele Jahre gehalten.

Das Keimglas wurde von uns zur Verfügung gestellt

Gefällt Dir dieser Artikel?

Unterstütze uns mit Deinem Share in sozialen Netzwerken.
Wir danken Dir für deine Teilnahme!

  • Icon von Facebook
  • Icon von Twitter
Fragen oder Anmerkungen?

Wir freuen uns über jede Anmerkung oder Frage zu unserem Artikel.
Schreibe jetzt einen neuen Kommentar.